Freitag, 27. April 2018

Der Welt geht es besser, als Sie glauben - Jacques Lecomte


Moin ihr Lieben,

heute habe ich mal keine Rezension aus der Belletristik für euch, sondern ich habe mich mal mit einigen Sachbüchern beschäftigt und habe vom bloggerportal netterweise dieses Buch von Jacques Lecomte aus dem Gütersloher Verlagshaus zur Verfügung gestellt bekommen.

Inhalt

Unsere Welt ist alles andere als ein Paradies. Täglich werden wir mit Nachrichten von Krieg, Epidemien und sozialen Problemen überhäuft. Politik und Medien appellieren an unser ethisches Gewissen unser Handeln anzupassen um die Welt zu retten und wir fühlen uns durch diese enorme Aufgabe überfordert.

Fazit

Im Moment habe ich leider kein gutes Händchen für gute Bücher, so leider auch bei diesem Exemplar. Mich hat besonders der Untertitel "50 Gründe, optimistisch zu sein" angesprochen, aber ich weis nicht wie der Autor auf diese Anzahl kam, da im Inhaltsverzeichnis nur 18!!* aufgeführt sind. Insgesamt ist das Buch eher eine komprimierte Zusammenfassung bestehender wissenschaftlicher Bücher zu den einzelnen Themen wie AIDS, Malaria, Umweltverschmutzung und Krieg. Jeder, der sich für einzelne Themen interessiert, kann dieses Buch als Recherchegrundlage nehmen, aber für andere bietet es wenig Neues. Lecomte möchte zwar anscheinend den Eindruck erwecken, dass Medien ausschließlich negative Aspekte vermitteln, aber jeder, der seriöse Nachrichten aufmerksam verfolgt hat die einzelnen positiven Entwicklungen schon vorher registriert.
Der Lesefluss wird zudem dadurch beeinträchtigt, dass Lecomte wild zwischen konkreten Zahlen und Prozentwerte in einem Abschnitt wechselt und mal betont das Werte sinken und im nächsten Satz steigen, weil er spontan die Perspektive gewechselt hat.
Das Buch kann ich leider nicht weiterempfehlen.

Viel Spaß beim Schmökern!


* Auf den allerletzten Seiten habe ich es dann doch noch entdeckt. Lecomte fasst den Inhalt des Buches nochmal in 50 Punkten zusammen.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen