Samstag, 17. Februar 2018

Hals über Kopf - Kathy Reichs


Moin ihr Lieben, 

mit Hals über Kopf von Kathy Reichs habe ich nun mittlerweile Buch #3 in meinem Projekt meinen SUB abzubauen geschafft und habe bisher auch tapfer durchgehalten und mir keine neuen Bücher ins Haus geholt. Das ist die viel größere Herausforderung im Moment für mich, da mir aktuell lauter neue Titel von geliebten Autoren begegnen. Aber ich halte durch.

Inhalt

Eigentlich sollte Temparence Brennan in Vertretung ein zweiwöchiges Ausgrabungsseminar an der Küste leiten, eine ganz entspannte, ungefährliche Sache. Allerdings findet einer ihrer Studenten am vorletzten Tag menschliche Überreste, die deutlich jünger sind als die indianischen Fundstücke, die eigentlicher Grund für die Grabungen waren. Da Brennan seit langem mit dem zuständigen Coronar befreundet ist, bietet sie ihre Unterstützung in der Analyse aus und gerät unvermittelt in die Ermittlungen nach dem Mörder hinein.
Schnell findet sie in ihrem Noch-Ehemann Pete Unterstützung, da sich Überschneidungen zwischen Brennans Ermittlungen und seinen eigenen Untersuchen als Anwalt in einem Vermisstenfall ergeben, als in der Nähe die Leiche eines vermeintlichen Selbstmordes gefunden wird. Zusätzlich hilft auch Andrew Ryan mit, der gerate aus privaten Gründen im Süden der USA war und einen Abstecher zu Brennan gemacht hat.

Fazit

Dieses Buch kann  ich wirklich als Bücherregalschatz bezeichnen. Lange hat es darauf gewartet, dass ich es endlich zur Hand nehme und dann konnte ich es kaum weglegen. Nachdem ich vom aktuellsten Band der Reihe ziemlich enttäuscht war, konnte Band 9 mich wieder von Temparence Brennan überzeugen. Kathy Reichs nimmt den Leser mit auf die Reise nach der Lösung. Zeigt einem die verschiedenen Puzzleteile, die Brennan beschäftigen, welche Gedanken sie sich dazu macht und wie sich ganz langsam alles zu einem großen Bild zusammenfügt. In diesem Band schafft die Autorin es ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen reinen Phasen der Überlegungen und aktivem Handeln durch das Sammeln von weiteren Beweisen zu schaffen. Zudem habe ich, da ich die Bücher der Reihe wild durcheinander lese, endlich auch einmal ein Bild von ihrem Ehemann bekommen, von dem ich bisher nur wusste, dass er existierte. Definitiv lesenswert.

Viel Spaß beim Schökern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen