Montag, 4. September 2017

Montagsfrage 4.September

Moin ihr Lieben,

schon wieder startet eine neue Woche in diesem Jahr und diese Woche lässt uns das liebe Buchfresserchen mal selbst entscheiden über welches Thema wir einen Post schreiben. Da kommt mir spontan die Frage in den Sinn:

Welches Genre liebt ihr am meisten und wie ist die Liebe dazu entstanden?


Vielleicht haben es einige von euch schon  mitbekommen: ich bin ein absoluter Krimi und Thriller-Fan. Es schleichen sich zwar immer wieder Bücher aus den verschiedensten anderen Genre in meine Leseliste ein, aber der Großteil fällt einfach in diese beiden Kategorien. 
Die Liebe dafür ist bei mir schon in der Kindheit entstanden durch die verschiedensten Kinderdetektivgeschichten. Dazu zählen vor allem Klassiker wie die Fünf Freunde von Enid Blyton und die Fälle der TKKG-Band. Selbst heute nehme ich mir die Bücher immer wieder gerne zur Hand um einen Fall nochmal zu lesen oder lasse Hörspiele beim Putzen laufen. 

Schon damals hat mir die Spannung einen Nervenkitzel verpasst - obwohl es keine Toten gab - und mich mehr in ihren Bann gezogen, als Heile Welt Geschichten wie bei Bibi Blocksberg & CO.

Wie sieht es bei euch aus? Liegen die Wurzeln eurer Lesevorlieben auch in der Kindheit oder haben sie sich erst später entwickelt?

Kommt gut in die Woche!


Kommentare:

  1. Mir ging es wie Dir: Ich habe schon in meiner Kindheit lieber die spannenden Bücher gelesen als die "netten", "kuscheligen".

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    ich habe schon immer gerne gelesen, als Kind auch Geschichten über Hexen und Geister und so, da hat sich wohl schon mein Interesse für Fantasy gezeigt. Krimis habe ich als Kind eigentlich gar nicht gelesen, das kam erst etwas später.

    Viele Grüße,
    Sabz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Sabz,

      bis auf die Kleine Hexe und das Kleine Gespenst, hab ich in dem Bereich eigentlich recht wenig gelesen. War immer schon mehr der Fan von Geschichten, die in der "echten" Welt spielen.

      LG

      Löschen
  3. Huhu,
    bei mir hat sich das Genre Young 'Adult festgesetzt, aber Thriller lese ich auch ganz gerne. Bei Fantasy muss ich immer aufpassen das es nicht zu abgehoben wird, das mag ich nicht ganz so gerne.
    Liebe Grüße
    Kati

    Hier kommst du zu meiner Montagsfrage

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Katy,

      Young Adult ist mir oft zu anstrengend mit den vielen Gefühlsschwankungen, aber ich lese es auch immer mal wieder. Ich finde die Mischung machts.

      LG

      Löschen
  4. Ach wie schön, noch ein Fan von Krimis und Thrillern. Neben Gay romance (ja ich weiß, was komplett anderes) ist das nämlich mein erklärtes Lieblingsgenre. Ich hab Deinen Blog doch gleich zu meinem Feedreader dazugefügt und schaue sicher öfter mal bei Dir rein.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Gaby,

      freut mich, dass dir mein Blog bisher gefällt. Hoffentlich können wir uns noch ein wenig über Bücher austauschen. Gay Romance habe ich ehrlich gesagt noch nie gelesen. Kannst du da etwas empfehlen?

      LG

      Löschen
  5. Huhu,

    die Frage hatte ich mir auch erst überlegt, aber dann doch was anderes gewählt.

    TKKG habe ich geliebt, aber Krimi und Thriller sind gar nicht mein Ding. Krimi mit Liebgesgeschichte lese ich manchmal noch, aber aktuell auch recht selten.

    Mein akteulles Genre sind Young Adoult/New Adoult Bücher und Dystopien. Früher hätte ich definitiv gesagt Fantasy, aber ich glaube ich habe einfach da jetzt schon zu viel gelesen. Ich lese es immer noch gern, finde aber nur noch wenige wirkliche Schätze. ZU YA und NA bin ich durch Colleen Hoover gekommen. Schon früher habe ich viele Jugendbücher mit Liebesstorys gelesen, aber das ist mit den Jahren sehr in den Hintergrund gerückt. Stattdessen habe ich fast nur noch Fantasy gelesen. Durch Colleen Hoover habe ich dieses Genre erneut entdeckt, denn ich liebe all ihre Bücher und mittlerweile lese ich das Genre wieder sehr gern. Dystopien lese ich auch schon recht lange und da finde ich auch immer noch einige wirklich richtig gute. Aber die Fantasy bleibt mir ja dennoch immer noch erhalten.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2017/09/04/montagsfrage-94-freie-montagsfrage-bewusste-oder-automatische-vorstellung-beim-lesen/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Corly,

      endlich noch ein TKKG-Freund. Bin sonst nur umgeben von ???-Anhängern.

      Kann deine Vorliebe für YA/NA durchaus verstehen. Ich lese auch immer mal wieder Bücher aus dem Genre, allerdings ist mir das auf Dauer ein wenig zu anstrengend. Diese Gefühlsachterbahnen sind mir manchmal einfach zu wild und ich könnte die Figuren nur schütteln.

      Ich schau gleich mal bei dir vorbei.

      LG

      Löschen
    2. :-) Die ??? sind irgendwie an mir vorbei gegangen.

      Manchmal kann das Genre schon sehr nervig sein, aber ich bleibe am Ball.

      Löschen
  6. Anonym11:50

    Juhu du Nachtschwärmerin!
    Endlich wieder eine Montagsfrage!

    Ein Lieblingsgenre sind wohl ganz klar Liebesromane, Fantasy und Kinderkrimis wie die drei Fragezeichen.

    Wann das Anfing, hmmm schon im zarten Jugendalter, immer ein bisschen "heile Welt".
    Ich behaupte mal das es keine große Überraschung ist und wer mich kennt, genau auf diese Genre tippen würde.

    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  7. Hey,
    mein Lesegeschmack ist gar nicht so auf ein Genre beschränkt. Ich brauche, wie bei vielen anderen Dingen einfach die Abwechslung. Was ich gar nicht lese sind historische Romane. Woher diese Abneigung kommt, keine Ahnung. Geschichte war in der Schule schon immer ein Hass Fach, ich befasse mich lieber mit der Gegenwart und Zukunft ;)
    Ich bleibe direkt mal als Leser hier und wünsche noch einen wunderschönen Sonntag.
    Frau Curly.

    AntwortenLöschen