Donnerstag, 24. August 2017

Argus - Jilliane Hofman


Moin ihr Lieben,

nach langer Zeit habe ich nun den dritten Teil der Cupido-Reihe gelesen und sie mit einem zufriedenen Gefühl abgeschlossen, nachdem ich vom zweiten Teil Morpheus ein wenig enttäuscht war.

Inhalt

Dieses mal ermittelt die junge Staatsanwältin Daria DeBianchi in einem Fall gegen einen einnehmenden jungen Geschäftsmann, der eine junge Frau in einem Club kennengelernt und in seinem Auto mitgenommen haben soll um sie anschließend zu vergewaltigen, zu foltern und umzubringen. Als ihr ein Video zugespielt wird, dass ihren Angeklagten entlasten soll, ahnt sie nicht, dass sich ihr einfacher Prozess zu einer bundesweiten Ermittlung nach den Mitgliedern eines Snuff-Clubs entwickeln soll. Reiche Männer aus allen Berufsspaten zahlen viel Geld um dabei zu zu sehen wie junge Frauen vor ihren Augen qualvoll getötet werden.
Unterstützung findet sie dabei durch Manny "Bär" Alvarez, der bereits mit C.J. Townsend die Fälle Cupido und Morpheus bearbeitet hat. Er ist es auch, der die Verbindung zwischen dem Video und William Bantling alias Cupido schließt und den ersten Kontakt zu ihm aufnimmt

In der Zwischenzeit lebt C.J. Townsend unter einem anderen Namen auf der anderen Seite des Landes, aber die Geister der Vergangenheit lassen sie nicht los. Nachdem sie ihre Karriere nach den Morpheus-Morden beendet hatte, ist sie mittlerweile unter neuem Namen wieder als Staatsanwältin tätig, aber ihre Fälle verfolgen sie. Als in ihrem aktuellen Fall der Angeklagte auf Kaution raus kommt, ihr Auto gestohlen werden und auch in ihrem Zuhause merkwürdige Dinge geschehen, droht sie komplett den Halt zu verlieren und versucht alles um die Vergangenheit abzuschließen und Frieden zu finden.

Fazit

Wer die ersten beiden Teile gelesen hat, sollte dieses Buch auch unbedingt noch lesen, da die Geschichte einen endgültigen Abschluss findet. Der bewährte sachliche Schreibstil von Jilliane Hoffman liest sich sehr entspannt und man hat eine wirkliche Lesegarantie. Die gesamte Geschichte ist nichts Neues, aber trotzdem nicht vorhersehbar aufgebaut. Der Spannungsverlauf ist wirklich gut gelungen, auch wenn es einem keine schlaflosen Nächte bereiten wird.
Allen, die die Reihe noch nicht kennen, kann ich nur empfehlen Cupido mal zu lesen und den Büchern eine Chance zu geben.

Viel Spaß beim Schmökern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen