Freitag, 16. Juni 2017

#10 Bis zum bitteren Ende!?


Moin ihr Lieben,

in letzter Zeit lese ich immer wieder Posts, dass Leute Bücher nach einiger Zeit abbrechen, weil es sie nicht gepackt hat oder sie die Figuren nicht gut fanden. Ein wenig beneide ich diese Leute darum, dass es  ihnen scheinbar so leicht fällt ein Buch einfach zur Seite zu legen wenn es ihnen nicht gefällt.
Ich persönlich lese geschätzt 95% der Bücher, die ich anfange auch zu Ende - unabhängig ob ich sie super toll finde oder echt mieserabel. 

Bei auch noch so schlechten Büchern möchte ich einfach trotzdem wissen, wie sie ausgehen. Oft denke ich auch "Es wird gleich bestimmt besser" oder "Die Hälfte hab ich schon, dann kann ich die andere Hälfte jetzt auch noch lesen". Dabei sollte ich es mittlerweile doch echt besser wissen nach der Menge Bücher, die ich schon gelesen habe. Wenn es meine eigenen sind, dann wandern sie aber auch schnell auf meinen Verkaufsstapel. Da Geschmäcker ja verschieden sind denke ich mir immer, dass diese Bücher woanders noch ein liebevolles Zuhause finden können.

Wie sieht es bei euch aus? Brecht ihr regelmäßig eure Lektüre ab oder zieht ihr es - wie ich - bis zum bitteren Ende durch?

Bin gespannt auf eure Antworten!

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Ich bin auch eisern was Bücher angeht. Auch wenn mich das Buch absolut nicht packen kann - ich lese es immer bis zum bitteren Ende. Und manche Geschichte hat mich so dann auch doch noch begeistern können!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin,

      ja, da stimme ich dir zu. Manchmal sind die letzten 100 Seiten dann doch ausschlaggebend und ganz verwirrende Bücher werden aufgeklärt.

      LG

      Löschen