Montag, 29. Mai 2017

Montagsfrage 29.Mai



Moin ihr Lieben,

heute hat das Buchfresserchen auf ihrem Blog wie immer eine sehr interessante Frage zum Start in die Woche gestellt. Dieses mal geht es um die verschiedenen Welten, die sich uns in Büchern auftun und die teilweise ganz anders sind als unsere eigene.Ganz genau fragt sie:

Welche Bücherwelten magst du am liebsten und wieso?

Vielleicht findet ihr meine Antwort langweilig, aber ich lese wirklich am liebsten Bücher, die auch in der "echten" Welt spielen bzw. stark an dieser angelehnt sind. Für mich kommt es mehr auf die Handlung an, als die Gestaltung der Umwelt. Vielleicht liegt es daran, dass ich einen Faible für Krimis und Thriller habe, da macht es ja gerade den Nervenkitzel aus, dass es "in Echt" passiert. 

Zudem gibt es auf unserem Planeten auch so viele wunderschöne Orte, dass es teilweise einfach nicht nötig ist einen neuen Ort zu erfinden. Da mein Geldbeutel und meine Zeit es nicht immer hergeben nutze ich das Lesen auch um auf Reisen zu gehen und mir Ideen zu holen, welche Schauplätze aus Büchern irgendwann einmal besuchen möchte.

Aber natürlich habe ich auch meine favorisierten Romanwelten. Ich liebe die Scheibenwelt von Terry Pratchett und Zamonien von Walter Moers, weil sie bunt und kreativ gestaltet sind, mit einer liebe für Details und einem Hang zur Übertreibung. Außerdem leben in Zamonien die Buchlinge und so eine Welt muss man einfach lieben, oder nicht?

Genießt die Sonne!

1 Kommentar:

  1. Liebe Motte Enna,

    ich mag es schnörkels, nüchtern und realitätsnah und da ich überwiegend im Genre Thriller und Kriminalroman unterwegs bin, trifft schon der Begriff Buchwelt kaum auf mein Lesen zu.

    Wenn eine Geschichte nur wenig Authentizität bietet, werde ich sie nicht lieben können.

    Liebe Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen