Montag, 1. Mai 2017

Montagsfrage 1.Mai


Moin ihr Lieben,

auch an einem Feiertag stellt das Buchfresserchen eine seiner interessanten Montagsfragen. Heute möchte es gerne wissen:
Führst du Leselisten (egal welche Art) ?

Meint Antwort darauf :    Ja ich führe eine Leseliste.

Anfangen hab ich damit 2001 als ich mich einfach nicht mehr an Autor und Titel eines Buches erinnern konnte, das ich gerne noch einmal lesen wollte. Leider hatte ich es mir auch noch ausgeliehen und hatte - natürlich - auch vergessen von wem.
Stolze 14 Jahre lang hab ich sie penibel geführt und bin immer noch über die Menge an Büchern erstaunt, die ich verschlungen habe. Wenn ich mich richtig erinner waren es knapp über 800 Stück, leider finde ich das Heft im Moment nicht wieder.

Vor zwei Jahren habe ich aufgehört die Liste weiter zu führen. In der Zeit habe kam ich kaum zu lesen - und wenn auch nur eigene Bücher - dass mir der Aufwand einfach zu viel war. Mittlerweile habe ich aber wieder damit angefangen und ich merke, dass mir irgendetwas gefehlt hat. 
Damals wie heute führe ich sie ganz simpel in einem Heft ohne viel Aufwand. Ich notiere mir auch wirklich nur Autor, Titel und wann ich es beendet habe. Keine Bewertungen oder so. Ein Buch, an das ich mich gar nicht mehr erinnern kann - positiv oder negativ - muss ich nicht noch einmal lese.

Ich bin gespannt darauf, wie viele Bücher es in den nächsten 14 Jahren auf meine Liste wandern werden. Wie sieht es bei euch aus? Führt ihr Listen? Online oder Digital? Wie aufwändig sind sie?

Bin gespannt auf eure Antworten!




Kommentare:

  1. Huhu,
    Wow, 800 Bücher sind natürlich schon ein Weilchen! Ich habe erst dieses Jahr mit dem "richtigen Lesen" begonnen und dementsprechend wird es bei mir wohl noch ein Weilchen dauern! Aber ich hoffe natürlich trotzdem ich komme mal so weit! :-)
    Hier auch mein Beitrag dazu, wenn du mal vorbeischauen willst :)

    Liebe Grüße,
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Tanja,

      naja auf 14 Jahre umgerechnet sind das dann doch nicht mehr so viele. In der Schulzeit hatte ich einfach mehr Zeit, vor allem als Buskind.
      Ich schaue gerne mal bei dir vorbei.

      LG

      Löschen
  2. Huhu :)

    Ich führe meine Leseliste digital via Goodreads. Das Einpflegen der am Anfang war natürlich schon viel Arbeit und eine Menge Aufwand, aber mittlerweile ist das alles ganz easy, weil ich ja nur noch hinzufüge und hin und her schiebe. Für mich funktioniert das gut, denn so habe ich einen verlässlichen Überblick über mein Leseverhalten. :)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!
    Wow - ich bin beeindruckt von so einer langen Zeit. Ich führe nur eine Lesestatistik, aber erst seit diesem Jahr.
    Vorher hab ich nur aufgeschrieben, was ich im Monat gelesen habe.

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
  4. Ich drücke Dir die Daumen, dass das Heft wieder auftaucht. Es wäre schade, wenn dieses umfangreiche Archiv für immer verloren wäre!

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ich denke, dass sich das Heft noch in einem der Kartons befindet, die ich nach meinem letzten Umzug nicht ausgepackt habe.
      Ja wäre wirklich schade.

      LG

      Löschen
    2. Liebe Motte Enna,

      ich führe Leselisten, seit vielen Jahren. Inzwischen aber nur noch digital. Ich liebe es in ihnen zu stöbern und empfinde sie wie ein Lesetagebuch. Wenn ich sie lese entdecke ich die Geschichten in ihnen wieder, kann die Lesestimmung fühlen und genieße die Erinnerung.

      Für deinen jungen Blog wünsche ich dir ganz viel Erfolg.

      Viele liebe Grüße

      Nisnis

      Löschen